Home       Servicebereich  Projekte  Kontakt  

Logo von LWsystems LWsystems bietet Support und Dienstleistungen für den Aufbau und den Betrieb Ihres E-Mail Systems.
Rufen Sie uns an!

05451 - 9363 845 oder 05403 - 55 56

Postfix


Überblick über die Konfiguration von Postfix mit einer knappen Beschreibung zur Einrichtung von virtuellen Usern und einem ASCII-Art Datenflußdiagramm mit der Beschreibung der Funktionalität der einzelnen Maps.

Grundlegende Konfiguration

Kurze Einführung in die grundlegende Konfiguration von Postfix. Erläuterung der Möglichkeiten und Einstellungen in den Dateien .../master.cf und .../main.cf.


Postfix Data Flow

Überblick über die Konfiguration von Postfix mit einer knappen Beschreibung zur Einrichtung von virtuellen Usern und einem ASCII-Art Datenflußdiagramm mit der Beschreibung der Funktionalität der einzelnen Maps.


Aliase

Aliase können in Postfix traditionell mit Hilfe einer Aliases- Datei konfiguriert werden. Hier werden die Aliase ausschliesslich für lokale Domains aufgelöst werden. Für komplexere Setups mit virtuellen Hosts und virtuellen Usern werden virtuelle Aliase konfiguriert.


Adressklassen

In Postfix 2.0 wurden die Adressklassen eingeführt, mit denen die Konfiguration von Postfix einfacher strukturiert werden kann.

Die Adressklassen gruppieren die Konfiguration der Domains und Zieladressen anhand des jeweiligen Transports. Hiermit erfolgt auch die Konfiguration von virtuellen Adressen und Mailboxen, die nicht an die Konfiguration von Systembenutzern gebunden sind.


Virtuelle Benutzer

Überblick über die Einrichtung eines Postfix Systems mit virtuellen Usern. Eine Aufstellung von Beispielen der Einträge in den einzelnen Konfigurationsdateien (maps).


SMTP AUTH

Das Phänomen SPAM erfordert besondere Sorgfalt bei der Konfiguration der Mailweiterleitung (Relaying). Das System muß so konfiguriert werden, daß nur noch authentizierte Benutzer diesen Server als SMTP Relay benutzen können. Neben "SMTP after POP" (oft auch als "POP before SMTP" bezeichnet) bietet die SMTP Protokollerweiterung SMTP AUTH ein robuste Möglichkeit das Relaying auf einen ausgewählten Benutzerkreis einzuschränken.


Anbindung von Cyrus IMAP

In der Standardkonfiguration liefert Postfix Mails an lokale Empfänger im MBox Format nach /var/mail/<username> aus. Die Benutzer können direkt oder über einen POP3 bzw. IMAP Server auf die Mailboxen zugreifen. Der IMAP Server Cyrus verwaltet die Emails in eigenen Mailboxen im DBM-Datenbankformat und greift nicht auf die System-Mailboxen der Benutzer zu.

Beim Einsatz von Cyrus muß Postfix daher geringfügig anders konfiguriert werden.


Aktuelles

Postfix / Cyrus - Probleme bei der Auslieferung an virtuelle Adressen

Bei einem Setup auf einer Debian Woody Maschine ist mir aufgefallen, daß es Probleme Verbindung mit Cyrus (default 1..5.19) gibt. In der transport Tabelle ist für eine (virtuelle) Domain der Transport cyrus angegeben. In diesem Fall wird Email an diese Domain nicht mehr vom lokalen Transport abgehandelt. Aliase der Form:

  verteiler@dom1.de     user1@dom1.de, user2@dom2.de
müßten meinem Verständnis nach in den alias_maps eingestellt werden.

Leider bouncen Mails an verteiler@dom1.de. Wenn der Paramter ${extension} im cyrdeliver Aufruf in master.cf in "" gesetzt wird, funktioniert die Auslieferung wie gewünscht.

  #
  cyrus     unix  -       n       n       -       -       pipe
    flags=R user=cyrus argv=/usr/sbin/cyrdeliver -e -m "${extension}" ${user}
Der Fehler wird im nächsten Postfix Release behoben sein. Siehe auch: http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=222893





< zurück  | weiter >